Der Kampf um die Softwarekunden

Ritter-BIM-CAFMEine Automatiktür bleibt eine Automatiktür. Erst wird ihr Einbau an einer Stelle im Gebäude geplant. Dann wird sie bestellt, hergestellt, geliefert, berechnet, bezahlt, eingebaut, übergeben und abgenommen. Danach wird sie gewartet. Wenn sie defekt ist, wird sie repariert und wenn sie nicht mehr repariert werden kann, wird sie ausgebaut und verschrottet. Sämtliche Vorgänge werden digital begleitet. Alle beteiligten Personen arbeiten mit Software. Obwohl es sich immer um das gleiche Objekt „Automatiktür“ handelt, wird sie in der Regel in der IT als Objekt mindestens zehn Mal manuell angelegt und neu beschrieben. Ideal wäre es, wenn das Objekt nur ein einziges Mal erstellt und die Objektinformationen nach und nach ergänzt werden. Es wird noch eine lange Zeit dauern, bis wir die Tür als IT-Objekt wirklich nur ein einziges Mal anlegen. 

Die einen sprechen von Gebäude planen und erstellen und die anderen von Gebäude erhalten und unterhalten. Die einen sprechen von BIM und die anderen von CAFM. Die einen programmieren Software für die Modellierung von Gebäuden und die anderen konzipieren Datenbankmodelle, um Gebäudedaten zu verwalten. Die einen arbeiten intensiv mit der Grafik und die anderen mit der Alpha-Numerik. 

Aktuell stehen sich zwei Gruppen von Softwareherstellern gegenüber. Die einen entwickeln BIM und die anderen CAFM. Jeder hält seine Software für die wichtigere. Ebenso ist der Wettbewerb innerhalb der Gruppen hart. Jeder bemüht sich, sein Produkt am besten zu platzieren und zu verkaufen. Wer heute durchgängig mit BIM und CAFM arbeiten möchte, muss sich deshalb mit zwei Softwareunternehmen unterhalten. Es gibt keine Komplettlösung oder eine komplette durchgängige Philosophie aus einer einzigen Hand, obwohl beide mit dem gleichen Objekt Automatiktür arbeiten. 

Heute gibt es weder im Bereich BIM-CAD noch Im Bereich CAFM einen absoluten Marktführer bei den Softwareherstellern. Es gab und gibt schon immer einen ersten, einen zweiten und einen dritten. Ein wahrer Marktführer muss beide Bereiche in einer Software vereinen. Den Anwender würde es freuen. Er hätte endlich eine Software, mit der er die Automatiktür nur einmal erstellen und durchgängig in allen Prozessen nutzen könnte.

Advertisements

Kommentar verfassen / Post a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s