Yes we BIM

YesweBIM

Erinnern Sie sich noch an die erste digitale Revolution in Ihrem Büro?

Ich erinnere mich noch sehr genau an meine erste CAD-Schulung, die ich in den 80ern als Dozent durchgeführt habe. Der PC war nicht mehr nur der Schreibcomputer, sondern er eroberte auch die konstruktiven Abteilungen der Unternehmen. Die Zeichenmaschine wurde verbannt und durch ein 2D CAD-System ersetzt. CAD etablierte sich in allen Branchen gleichermaßen und verbreitete sich unaufhaltsam. Eine 24er Wand wurde als Linie gezeichnet und anschließend um 24 oder 0,24 Einheiten versetzt. Der Maschinenbauer, Haustechniker oder Stahlbauer versetzte die Linie um 240 Einheiten.

Zur selben Zeit feierte die Pixar bereits erste Erfolge in einem Star Trek Film mit Virtual Reality und mit Animationsfilmen, die komplett dreidimensional erstellt wurden. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass es zu der Zeit bereits deutsche 3D Architektur-CAD-Systeme in Deutschland gab. Es waren interessante Produkte, aber teure Expertensysteme und keine Arbeitsplätze für technische Zeichner.

In den 90ern etablierten sich die ersten 3D CAD-Systeme im Maschinen- und Anlagenbau. Der Bereich Architektur und Bauwesen blieb aber bei den 2D CAD-Systeme. In den letzten 15 Jahren haben die CAD-Systeme in allen Branchen den 3D-Bereich technologisch erschlossen.

In den 80er und 90er hat uns die Hardware behindert und die Arbeitszeit hin und wieder verlängert. Der ein oder andere wird sich noch an die Stiftplotter erinnern, die bei höheren Temperaturen sehr schnell eingetrocknet sind. Und den Bildaufbau einer umfangreichen Konstruktion am PC durften wir zeilenweise mitverfolgen. Damals musste man sich immer die neueste Hardware beschaffen. Heute sind die Systeme so leistungsfähig, dass sie uns in der Regel nicht mehr behindern. Früher wussten wir immer sofort, welchen Prozessor und wieviel Hauptspeicher wir hatten. Heute denken wir nicht mehr darüber nach. Smartphones und Tablets haben ebenfalls im Laufe der Jahre diverse Telefon-Generationen abgelöst und wir nutzen sie wie selbstverständlich. Die nächste Generation von Tablets steht bereit und auf diesen Geräten werden Sie auch mit einer 3D CAD-Software arbeiten können.

Alle CAD-Softwarehersteller im Bereich Architektur und Bauwesen liefern Ihnen mittlerweile im Rahmen von Wartungsverträgen ihre neuen und verbesserten Produkte aus. Ein Großteil von Ihnen nimmt die Neuerungen fast gar nicht mehr war. Die neuen 3D CAD-Systeme können alle BIM!

Früher waren immer folgende Argumente bei meinen Kunden sehr beliebt, wenn es darum ging, nicht den nächsten Schritt zu machen: 1. Die Hardware und die Software sind zu teuer. 2. Meine Hardware ist zu langsam. 3. Ich habe laufende Projekte und keine Zeit für etwas Neues. Die ersten beiden Argumente können Sie heute leider nicht mehr als Ausrede benutzen. Geblieben ist der ewige Klassiker mit der Zeit. Dieses Argument habe ich in den 80ern auch bereits gehört und trotzdem arbeiten heute alle mit 2D-CAD-Systemen. Kann es sein, dass sich doch jeder irgendwann einmal die Zeit nehmen musste?

Wie oft haben Sie in diesem Jahr schon kostenpflichtige BIM Verkaufsveranstaltungen besucht?

In den vergangenen Jahren gab es nur eine sehr kleine Zahl von BIM-Events in Deutschland. Es war etwas für Insider. Sehen und gesehen werden und immer wieder hat man dort die gleichen Besucher getroffen. In diesem Jahr ist die Zahl dieser BIM-Events unüberschaubar geworden. Jeder Event wird von irgendwelchen namhaften Institutionen, Vereinen und Firmen ausgerichtet und mal durch den einen oder anderen Hersteller gesponsert. Präsentiert werden Beispiele aus der Praxis und das ist auch gut so. Konkrete Unterstützung für Ihr persönliches Anliegen werden Sie aber auf diesen Veranstaltungen nur bedingt bekommen. Wenn Sie eine Frage stellen, bekommen Sie eine fundierte Antwort. Nur hilft Ihnen dies weiter?

Im europäischen Vergleich mit den führenden Nationen laufen wir mit der breiten Einführung von BIM deutlich hinterher. Es kann bis zu sieben Jahren sein. Das ist eine Tatsache. Unsere Nachbarn haben schon eine Vielzahl von Projekten umgesetzt und gute Erfahrungen damit gemacht. Das ist auch eine Tatsache. Es ist auch eine Tatsache, dass BIM bei uns Einzug halten wird. Es ist schon in Ordnung, wenn Sie mal einen BIM-Event besuchen. Aber grundsätzlich muss es nicht sein.

Wann werden Sie mit BIM beginnen? Wer oder was hindert Sie daran?

Das Argument „meine Hardware kann das nicht“, lasse ich nicht gelten. Das Argument „meine Software kann das nicht“, lasse ich nur dann gelten, wenn Sie jahrelang keine Updates mehr gekauft haben. Sie haben dann aber auch jahrelang Geld gespart, das Sie nun investieren können. Den Klassiker „wir haben keine Zeit“ entkräfte ich seit fast 30 Jahren und werde nicht müde, dies auch heute noch zu tun.

Was hindert Sie als daran, nicht sofort mit BIM zu beginnen? Sie verfügen über moderne Hardware und 3D CAD-Software. Sie haben Partner und Lieferanten, die Sie um Unterstützung bitten können. Wenn Sie ihren Partnern vertrauen und gemeinsam feststellen, in Summe zu wenig Ahnung und Erfahrung zu haben, dann dürfen Sie mich gern mit dazu holen. Sie können mich auch gern mit dazu holen, wenn Ihnen ihr Berater ein Konzept vorgestellt und Sie nicht ganz überzeugt sind.

Schön wäre es, wenn ich Sie Mitte nächsten Jahres befrage oder Sie besuche, dass dann von Ihnen die Antwort „Yes we BIM!“ kommt.

Advertisements

  1. Yes we BIM! Natürlich…😉 – Danke für die wie immer schönen Einblicke und Aussagen. Es stimmt, wir müssen es erst mal alle mehr nutzen, dann können wir uns über die Details beklagen. Wenn wir unsere Bauherren diszipliniert und zu verbindlichen Entscheidungen kriegen. Wenn es die gesamte Bauwirtschaft dann noch schafft zu verstehen,daß es beim Bauen um die gemeinsame Realisierung von Projekten geht und nicht darum, möglichst viele Nachträge durch zu drücken, oder die berühmten Claims zu managen, dann können wir auch über ipd nachdenken. Dann hat BIM auch hier eine Chance..😉…. Technisch ist das alles lösbar. Die Denkweise muss sich ändern!

Kommentar verfassen / Post a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s