Stehen die HOAI und BIM im Widerspruch zueinander?

Die Neufassung der HOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure ist seit dem 17. Juli 2013 in Kraft. Einzig und allein in der „Anlage 10 (zu § 34 Absatz 1, § 35 Absatz 6) Grundleistungen im Leistungsbild Gebäude und Innenräume, Besondere Leistungen, Objektlisten / LPH 2 Vorplanung (Projekt- und Planungsvorbereitung)“ unter „Besondere Leistungen“ finden wir etwas über die Gebäudedatenmodellierung „3-D oder 4-D Gebäudemodellbearbeitung (Building Information Modelling BIM)“.

Auf der Basis der RICHTLINIE 2014/24/EU (28.3.2014 DE Amtsblatt der Europäischen Union L 94/65) ist in Deutschland Bewegung in das Thema BIM hineingekommen.

Im Dezember 2015 auf dem BMVI-BIM-Kongress in Berlin wurde dann auf der Grundlage der aktuell gültigen HOAI und der bis zu dem Zeitpunkt erworbenen Kenntnisse der BIM-Referenz-Prozess für Deutschland vorgestellt.

BIM-HOAI-Referenzprozess

Vor knapp zwei Wochen hat dann das BIMiD-Konsortium den dazu passenden BIM-Referenz-Bau-Prozess für Deutschland vorgestellt. Auf den ersten Blick entspricht dieser Prozess-Plan mit dem vorangegangenen Bild überein.

In den letzten zwei Jahren ist viel geschehen. In vielen Gesprächen und Vorträgen auf diversen Veranstaltungen ging es immer um den Kulturwandel in der Bauindustrie. Auch in den nächsten Jahren wird uns der Kulturwandel begleiten. Wir wollen aber nicht darüber reden, sondern ihn vollziehen. Zum Kulturwandel gehört auch, laut darüber nachzudenken, ob die BIM-Prozesse in die bestehenden HOAI-Prozesse oder die HOAI-Prozesse in die BIM-Prozesse integriert werden sollen. Der erste Versuch einer Integration der BIM-Prozesse in die HOAI-Prozesse liegt jetzt in detaillierter Form auf dem Tisch. Es ist ein sehr strukturierter integrierter Prozess. Die Abläufe sind klar festgelegt. Entspricht diese klare Strukturierung der Realität?

Das Institut CIDE der Stanford Universität teilt unsere drei großen Bereiche, die BIMiD aus der HOAI abgeleitet hat, in vier Bereiche auf.

Stanford-University-CIFE

Die Vorgänge der ersten beiden Bereiche werden bei BIMiD konsequent nacheinander umgesetzt. In meinen Vorträgen nutzte ich regelmäßig auch diese Folie der Stanford Universität und bekomme von meinen Zuhörern Zustimmung signalisiert. Denn gerade diese Zeit ist die kreativste in einem Projekt. Mit der CMP-Methode (Methode des kritischen Pfades) kann ich diese beiden Phasen leider nicht abarbeiten. Im Gegensatz zur HOAI kann ich mit BIM diese beiden Zeitfenster viel besser in den Griff bekommen. BIM erlaubt mir diesen Zeitraum flexibler zu handhaben. Aus der Sicht spricht einiges dafür, dass wir versuchen sollten, die HOAI-Prozesse in die BIM-Prozesse zu integrieren.

In diesem Zeitraum versagen auch meine gewohnten Softwareprodukte, die ich im Normalfall für Planungen einsetze. Wenn ich konsequent die HOAI durchführen würde, dann könnte ich auch einen Plan zum Beispiel mit Microsoft Projekt erstellen. Aber planen Sie ihre Planungen konsequent mit einer Software? Die weitaus überwiegende Menge an Unternehmen macht es nicht. Versuchen Sie es doch einmal mit einem Kanban Board. Mithilfe eines Kanban Boards können Sie auch kreative Vorgänge planen. Gleichzeitig reduzieren Sie die Zahl der E-Mails und Telefonate drastisch. Alle Projektteilnehmer kommunizieren transparent über das Kanban Board. Sie werden sich auch wundern, dass die Zahl der kleinen Notizzettel auf Ihrem Schreibtisch weniger wird. Einen Kulturwandel in der Bauindustrie kann man auch durch den Einsatz passender Software beschleunigen. Das spart ebenfalls Zeit und Geld.

Die HOAI und BIM stehen nicht im Widerspruch zueinander. Sie müssen sich nur auf den Kulturwandel einlassen. Als Muster habe ich einmal den „BIM-Referenz-Bau-Prozess für Deutschland“ als Kanban Tafel interpretiert. Die Abfolge orientiert sich an der HOAI. Die Prozesslogik orientiert sich dann aber an BIM. Auf den ersten Blick werden Sie es nicht sehen, aber wenn Sie die passenden Aufgabenkarten erstellen und nach und nach weitergeben, werden Sie die Flexibilität erkennen. Der Projektleiter hat, ohne ein einziges Telefonat führen zu müssen, alle Aktivitäten aller Teammitglieder im Blick. Die Geschäftsleitungen können mit Leserechten ausgestattet werden. Sie sind dann ebenfalls über alles informiert.

BIM-HOAI-KANBAN-BOARD

Hinter diesem unscheinbaren Bild versteckt sich das Kanban Board. Sie können es gern von mir kostenlos bekommen. Fordern Sie es einfach bei mir an.

Advertisements

Kommentar verfassen / Post a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s