Von der Grobplanung bis zur Feinplanung (ein kleines digitales Beispiel)

05-l4t-kw09

Anhand eines kleinen Beispiels zeige ich Ihnen, wie Sie in MS Projekt den ersten großen Überblick bekommen und anschließend in Lean4Team aus dieser Grobplanung eine Feinplanung umsetzen. Die Vorgehensweise entspricht dem Last Planner System. Es sieht nicht nur so einfach aus, es ist tatsächlich so einfach zu realisieren. Es ist mein Beispiel und ich habe mir das Board und die Prozessschritte so aufgeteilt, wie mir sie gefallen. Jeder von Ihnen kann seine eigene Strategie und seine eigenen gewohnten Prozesse umsetzen. Ich habe ganz bewusst ein sehr kleines Beispiel gewählt. Es geht mir um das Prinzip.

Das nachfolgende Bild zeigt wie drei Firmen jeweils 10 Tage in einem Projekt im Einsatz sind.

01-mspro

Diese grobe Planung exportieren wir als CSV-Datei und importieren sie als Cards in Lean4Team in die Lane Inbox. Die Lane Inbox ist für ausschließlich für den Import gedacht. Dann weiß jeder, dass die Cards noch unbearbeitet sind. Die nächste Darstellung zeigt die Situation nach dem Import.

02-l4t-inbox

Im nächsten Schritt schieben wir die Cards in die Lane Grobplanung und erweitern die Information beziehungsweise machen wir die Cards intelligent. Links unten (9 / 16 / 23) wird jeweils angezeigt, in wie vielen Tagen voraussichtlich die Unternehmen aktiv werden sollen. Nach der Lane KW11 GP können Sie jederzeit weitere Lanes KW12 GP usw. einfügen.

03-l4t-grob

Im nächsten Schritt teilen wir die Arbeitspakete weiter auf und platzieren die Cards in die voraussichtliche Arbeitswoche. Wir fügen ebenfalls den Bauabschnitt der Leistungserbringung mit hinzu. Aus jeweils einer Card in den Farben Rot / Gelb / Grün werden jeweils zwei Cards in Rot / Gelb / Grün.

04-l4t-kwgrob

Die Feinplanung wird als erstes für die KW09 fällig. Im nachfolgenden Bild teilen wir die Leistungspakete weiter auf. Das erste rote Arbeitspaket teile ich in meinem Beispiel in fünf Tagespakete auf. (Alternativ kann ich das Arbeitspaket auch so belassen und am Montag platzieren. Das wäre eine Option für fortgeschrittene Anwender. Die mit weniger Cards auskommen können. Die Intelligenz steckt in der Card.)

05-l4t-kw09

Wenn der 27.02.2017 da ist und tatsächlich die Aufgabe umgesetzt wird, schieben wir die Card von der Lane geplant in die Lane In Arbeit. (Mit einem manuellen Board würden Sie dies eventuell direkt auf dem Sticker markieren, dass die Firma aktiv ist. In einer digitalen Variante erwarten Sie automatisierte Charts. In diesem Fall setzt das Verschieben der Card von „Geplant“ nach „In Arbeit“ einen Berechnungsvorgang in Gang.)

In diesem kleinen Beispiel haben wir nur wenige Cards. Ob insgesamt das Projekt produktiv verlaufen ist, ist leicht nachvollziehbar. Bei sehr vielen Aktivitäten beziehungsweise Cards helfen uns die intelligenten Cards in Lean4Team dabei, aussagekräftige und tagesaktuelle Informationen über die Produktivität und Performance des Projektes in Form von Charts (Geleistete Arbeitszeit, Burn-Down, PPC, …) zu bekommen. Das Projekt ist gleichzeitig online für alle am Projekt beteiligten einsehbar und bedienbar. Änderungen werden sofort sichtbar für alle aktualisiert. Die Zahl der E-Mails sinkt, die Zahl der Besprechungen kann reduziert werden und das Telefon wird weniger klingeln.

Wenn Sie es gern Ihr eigenes Beispiel umsetzen wollen, dann dürfen Sie mich gern kontaktieren.

Advertisements

Kommentar verfassen / Post a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s