Mit welcher digitalen Strategie entlasten Sie Ihren BIM-Manager?

Mittlerweile sollten alle, die sich mit BIM auseinandersetzen, erkannt haben, dass die organisatorische Hauptlast eines BIM-Projektes auf den Schultern des BIM-Managers liegt. Es gibt zwar noch keine offizielle Richtlinie oder Norm, die die Aufgaben eines BIM-Managers in einem Projekt beschreibt und festlegt, aber in vielen Veranstaltungen und Publikationen ist darüber berichtet worden, welche vielseitigen Aufgaben der BIM-Manager hat und welche Details er letztendlich verantwortet und zu verantworten hat. Sie als Unternehmer sollten sich jetzt ernsthaft Gedanken darüber machen, mit welchen modernen digitalen Hilfsmitteln Sie Ihre BIM-Manager im Zeitalter der Digitalisierung ausrüsten wollen.

Ihre BIM-Berater und IT-Systemhäuser haben Sie mit vielen guten Aktionen unterstützt. Sie haben Ihre Fachplaner BIM ready gemacht. Über eine Zusatzausbildung sind sie jetzt zu guten BIM-Konstrukteuren geworden. Ebenso haben Sie Ihrem CAD-Administrator die Gelegenheit gegeben, sich über eine Ausbildung zu einem BIM-Koordinator weiter zu entwickeln. Sie haben alle mit den modernsten CAD-Softwareprodukten und mit Produkten zur Erkennung von Kollisionen ausgerüstet.

Aber was haben Sie für Ihre BIM-Manager, die wichtigsten Personen in einem BIM-Projekt, getan? Ich hoffe zumindest, dass Sie Ihren bisherigen Projektleitern eine Chance gegeben haben, ebenfalls eine Fortbildung zum BIM-Manager zu besuchen. Wenn Sie es richtiggemacht haben, dann war diese Fortbildungsveranstaltung keine BIM-Werbeveranstaltung mit vielen schönen Projektbeispielen, sondern ein handfestes Seminar, in dem Ihren BIM-Managern detailliert aufgezeigt wurde, welche Aufgaben sie im Detail erwartet und wie sie diese in der zeitlichen Reihenfolge in einem BIM-Projekt abzuarbeiten haben.

Ihre BIM-Manager kommen vom Seminar zurück und wollen dann frohen Mutes das nächste Projekt mit der BIM-Methodik angehen. Also setzen sie sich an ihren Schreibtisch und bereiten es vor und machen sich einen Plan. Nur welche Hilfsmittel stehen ihnen jetzt zur Verfügung. In den Seminaren wurde ihnen beigebracht, welche Softwareprodukte die BIM-Koordinatoren und BIM-Konstrukteure einsetzen, aber nicht, welche Produkte sie benutzen können. Sie sind in die BIM-Methodik eingeweiht worden, aber nicht in eine Methodik, mit der Ihre BIM-Manager die Projekt-Teams transparent, kooperativ und digital organisieren können. Ihre BIM-Manager greifen dann wieder auf die Hilfsmittel der digitalen Steinzeit zurück, die sie vorher bereits benutzt haben: Smartphone, E-Mail, Tabellenkalkulation und eventuell ein Projektmanagement Tool mit einer nicht mehr zeitgemäßen methodischen Basis.

Vielleicht haben Sie ja schon einmal etwas vom BIM Planner System (BPS) gehört. Das BPS ist eine Mischung aus Methodik, Strategie und Software. Es ist ein einzigartiges digitales Werkzeug für den BIM-Manager. Es entlastet Ihren BIM-Manager nachhaltig. Das BPS reduziert die E-Mails, Telefonate und die Zahl der Besprechungen. Das BIM Planner System macht die Projektorganisation erheblich produktiver und somit auch das gesamte BIM-Projekt.

Wenn Sie mehr über das BIM Planner System (BPS) erfahren wollen, dann können Sie sich gern an mich wenden.

Advertisements

Kommentar verfassen / Post a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s